Ihr Ausfuhrbegleitdokument – so funktioniert es der Reihe nach:

  1. Sie erfassen die Daten Ihrer Lieferungen in Drittländer im Rechenzentrum.
  2. Die Daten Ihrer Anmeldung werden in der ATLAS-Anwendung einer ausführlichen Plausibilitätsprüfung unterzogen. Im Falle einer Abweichung werden Sie sofort informiert. Angezeigt wird diese durch ein Symbol neben der Eingabemaske.
  3. Nach erfolgreicher Plausibilitätskontrolle und korrekter Ergänzung senden Sie Ihre Ausfuhranmeldung auf Knopfdruck an die Behörde.
  4. Die Behörde prüft die Daten und sendet im Erfolgsfall das Ausfuhrbegleitdokument an das Rechenzentrum als PDF zurück. Zugelassene Ausführer erhalten in vielen Fällen eine automatische Überlassung innerhalb weniger Minuten.
  5. In einer zentralen Vorgangsübersicht sehen Sie auf einen Blick den Status all Ihrer Ausfuhrvorgänge.
  6. Wenn die Ware die EU verlässt, erhalten Sie automatisch die Ausfuhrbestätigung und ersparen sich hohen manuellen Aufwand für die Rücklaufverfolgung bisheriger Durchschläge.

Die Anwendung: Simple in der Bedienung!

 Bedienung AESimple

In den Masken der Vorgangsbearbeitung sehen Sie direkt:

  • Welche Daten evtl. noch nicht plausibel sind
  • Welche Einträge in den offiziellen Codelisten zur Auswahl bereitstehen
  • Erklärende Beschreibungen (Feldhilfen) zu jedem Feld

Klar strukturierte Übersichten!

 Übersichten AESimple

All Ihre Vorgänge werden automatisch in einer zentralen Übersicht gespeichert. Damit sehen Sie auf einen Blick:

  • Welche Vorgänge müssen noch bearbeitet werden?
  • Welche Vorgänge sind überlassen (mit Ausfuhrbegleitdokument)?
  • Welche Vorgänge sind erledigt (mit Ausfuhrbestätigung)?